Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Post Brexit - Quo vadis EU?

Post Brexit - Quo vadis EU?

12,50 EUR

inkl. MwSt. keine Versandkosten


41 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe I
Sekundarstufe II

Politik, Sozialkunde


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL219712021
Verlag: Mediengruppe Oberfranken


Downloads: 

Politik

Unterrichtseinheit für Ende Sekundarstufe I / Sekundarstufe II

Diese Unterrichtseinheit ist für den Einsatz im Politikunterricht für die Behandlung des Themas Zukunft der Europäischen Union konzipiert, kann aber auch im Zusammenhang mit dem Thema Populismus verwendet werden.

Im Zentrum dieser Unterrichtseinheit stehen die Reaktionen auf das Brexit-Handelsabkommen seitens der EU, Großbritanniens und die Bewertung in der internationalen Presse sowie der Inhalt des Abkommens, das in Zukunft die Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU regeln soll.

Ein weiterer Schwerpunkt ist daneben die sich mit der Corona-Pandemie dramatisch verschärfende Staatsschuldenkrise in vielen EU-Staaten. Wird der Wiederaufbaufonds "Next Generation", der einen Umfang von 750 Mrd. Euro aufweist, den Zusammenhalt der Europäischen Union sichern?

Und schließlich, wie wird sich die EU nach dem Austritt von Großbritannien weiterentwickeln? Werden weitere Staaten dem Beispiel Großbritanniens folgen oder werden Länder wie Schottland und Nordirland sich der EU anschließen? Quo vadis EU?

Aus dem Inhalt / Themen:

  • Vom Brexit-Votum zu einem neuen Handelsvertrag (Zeitleiste)
  • Großbritannien und die EU trennen sich
  • Anspruch und Wirklichkeit
  • EU und Großbritannien einigen sich auf Brexit-Handelspakt
  • Handel, Tourismus, Justiz. Die wichtigsten Folgen des Brexit-Handelspakts
  • Die Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien
  • Presseschau zum Handelsabkommen
  • zwischen der EU und Großbritannien
  • Post-Brexit-Abkommen. Den besten Deal haben die Briten nicht gewollt
  • Europa bleibt das britische Schicksal Folgen des Handelsabkommens
  • Das Problem der Staatsverschuldung in der EU
  • Eurozone
  • Der Europäische Wiederaufbaufonds
  • EU 2021: Weiter mit sich selbst beschäftigt
  • Europaskeptizismus und die Zukunft der EU
  • Unsere Frontfrau
    Beitrag erschienen: 03/2021
    neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 6 von 366 in dieser Kategorie