Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Das Geschäft mit unseren Daten - Big Data, Big Business

Das Geschäft mit unseren Daten - Big Data, Big Business

14,95 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (26 Seiten, PDF-Datei + 2 Seiten, Doc-Datei)

Sekundarstufe I

Wirtschaft


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL173142019
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

RAAbits Wirtschaft, Klasse 9/10

Digitale Spuren und der Umgang mit Daten

Der Wert und Stellenwert von Daten kann daran erkannt werden, dass Internetunternehmen, deren Geschäftsmodelle auf Daten basieren, mittlerweile vielfach höhere Börsenwerte verzeichnen als traditionelle Industrieunternehmen, die seit Jahrzehnten auf den Märkten etabliert sind. Allein mithilfe von "Big Data" konnten Facebook, Google, Amazon und Co. kometenhaft zu großen Börsenunternehmen aufsteigen.

Im ersten Modul dieser Unterrichtseinheit für den Wirtschaftsunterricht am Gymnasium gehen die Schülerinnen der Frage auf den Grund, wie digitale Datenspuren entstehen und wie aus diesen Informationen und Wissen generiert werden können. Da Daten für Jugendliche häufig sehr abstrakt sind, führt das Vorwissen in Datenmengen ein und veranschaulicht diese durch Größen, die den Lernenden größtenteils aus ihrem Lebensalltag bekannt sind. Indem sie als Einstieg ihre eigene Datennutzung und -erzeugung reflektieren, werden sie für die Allgegenwärtigkeit von analogen und digitalen Daten sensibilisiert. Im Zentrum stehen im weiteren Verlauf des Moduls exemplarische Beispiele, die für das größere Ganze stehen, sowie Internetrecherchen, die eine eigenständige Auseinandersetzung mit dem Thema anregen.

In Modul 2 wird aus Gründen der didaktischen Reduktion schwerpunktmäßig und exemplarisch für andere große Internetkonzerne das datenbasierte Geschäftsmodell von Facebook unter die Lupe genommen. Dabei gehen die Schülerinnen der Problemfrage nach, wie Anbieter kostenloser Online-Dienste Gewinne im Milliardenbereich erwirtschaften können. Thematisiert wird, wie persönliche Daten erstens vom Nutzer durch eine individuelle Verhaltensänderung, zweitens vom Anbieter des Online-Dienstes durch eine Änderung des Geschäftsmodells oder drittens vom Staat durch die Einführung neuer Gesetze wie z. B. der Datenschutzgrundverordnung besser geschützt werden können.

Kompetenzen: Die Schülerinnen und Schüler können...

  • erklären, wie Daten gesammelt und aus ihnen Informationen und Wissen erzeugt werden,
  • ihre eigene Datennutzung reflektieren,
  • die weltweite Datenübertragung im Hinblick auf den Datenschutz kritisch hinterfragen
  • das Geschäftsmodell von Facebook erklären,
  • erläutern, welche nichtmonetären Kosten kostenlose digitale Apps und Dienste mit sich bringen,
  • erörtern, ob Facebook ein Bezahlmodell einführen sollte,
  • die Regeln der neuen DSGVO verstehen,
  • am Beispiel Chinas die Bedeutung von Daten für eine Gesellschaft und eine Volkswirtschaft als Ganzes einschätzen.

Themen:

  • Algorithmus
  • Bezahlmodell
  • Big Data
  • Daten
  • Datenmengen
  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
  • Datenströme
  • Datenverlust
  • Datenwachstum
  • Geschäftsmodell Facebook
  • Informationen
  • Passwortsicherheit
  • Sozialkredit-System
  • Überwachungsstaat
  • Wissen
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 4 von 362 in dieser Kategorie