Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Richter in der Weimarer Republik. Kritische Prüfung eines gängigen Schulbuch-Klischees

Richter in der Weimarer Republik. Kritische Prüfung eines gängigen Schulbuch-Klischees

6,80 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


18 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe I

Geschichte


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL132712017
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

Raabits Geschichte,  Klasse 9/10

"Auf dem rechten Auge blind"?

War die Rechtsprechung der Weimarer Republik den Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit und Unabhängigkeit verpflichtet? Welche Aussagen zur politischen Überzeugung der Richter lassen sich anhand der in der Weimarer Zeit gefällten Gerichtsurteile gewinnen?

Ergründen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Geschichte der ersten deutschen Demokratie anhand von Quellen und Darstellungen zu Justiz und Rechtsprechung in der Weimarer Republik.

Aus dem Inhalt:

  • Justiz der Weimarer Republik,
  • Republikanischer Richterbund,
  • politische Justiz,
  • Emil Julius Gumbel
  • Weimarer Reichsverfassung - die Rechtspflege
  • Die Justiz in Russland heute – unabhängig oder politisch?
Kompetenzen:
  • die mehrheitlich antidemokratischen Vorstellungs- und Handlungsweisen der Justizbeamten als ein Strukturproblem der Weimarer Republik beschreiben
  • Statistiken analysieren, auf ihre Standortgebundenheit überprüfen und als Instrument der Meinungsbildung begreifen
Dauer: 1-2 Stunden
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 102 von 691 in dieser Kategorie