Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Die Wiedervereinigung im Film Good Bye, Lenin!

Die Wiedervereinigung im Film Good Bye, Lenin!

17,55 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


30 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe I

Geschichte


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL201122020
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

Raabits Geschichte - 10. Klasse

20./21. Jahrhundert - Utopie und Wirklichkeit

In diesem Beitrag geht es nicht darum, den Ablauf des Kalten Krieges oder eine genaue Chronologie der DDR zu erarbeiten. Vielmehr geht es zum einen um die Wendezeit und ihre Auswirkungen auf die Menschen im Osten Deutschlands und zum anderen um die punktuelle Betrachtung von Aspekten des Lebens in und nach der DDR anhand von Alex' Lügen im Film "Goodbye Lenin!".

Die Einheit beginnt mit einer kurzen Wiederholung der Geschichte der deutsch-deutschen Teilung, die bei ausreichendem Wissensstand der Klasse gegebenenfalls auch ausgelassen werden kann.

Für den Film und seine inhaltliche Besprechung sind im Anschluss daran zwei Doppelstunden vorgesehen. Da der Schwerpunkt nicht auf der Filmanalyse an sich liegt, fällt dieser Teil eher knapp aus und fokussiert hier vor allem das globale Verständnis des Films und der Protagonisten sowie deren Beziehungen untereinander.

Im Anschluss daran geht es um das Thema Lüge, Wahrheit und Utopie. Nach einem gemeinsamen Einstieg zum Thema Wahrheit und Lüge beschäftigen sich die Lernenden mit dem Thema Utopie und untersuchen dazu in drei Gruppen die Nachrichtensendungen, die Alex für seine Mutter dreht. Nachdem sie die Ergebnisse in der Klasse vorgestellt haben, entwerfen die Schülerinnen dann in den Gruppen ihre eigenen Utopien für die ideale Gemeinschaft, die dann in der Klasse diskutiert werden.

Themen:

  • Film "Good Bye Lenin!"
  • DDR
  • Mauerfall
  • Wendezeit
  • Treuhand
  • Flucht

Dauer: 10 Stunden