Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Sensibilität: zwischen dünner Haut und dickem Fell

Sensibilität: zwischen dünner Haut und dickem Fell

9,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


30 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe I

Ethik, Philosophie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL198032020
Verlag: Mediengruppe Oberfranken


Downloads: 

Ideenbörse Ethik Sekundarstufe I, Klassen 7/8

Unser gemeinschaftliches Leben

Vom Sonnenuntergang inspiriert ein Gedicht schreiben, wahrnehmen, dass jemand Hilfe braucht, auch wenn es nicht ausgesprochen wurde, jemanden im Flüsterton trösten, damit andere es nicht mitbekommen...  sensibles Verhalten zeigt sich oft durch Intuition, Fingerspitzengefühl und Empathie. Doch wie wird es z. B. erlebt und bewertet, wenn jemand während eines Filmes weint? Ab wann kann Sensibilität hinderlich sein? Wann ist es gut und gesund, sich ein dickes Fell anzulegen? Wo sind aber die Grenzen zur Gefühlskälte?

In dieser Unterrichtseinheit setzen sich die Schüler mit den feinen Nuancen von Sensibilität und dickem Fell auseinander. Auch wird kritisch reflektiert, inwiefern gesellschaftliche (wirtschaftliche) Vorstellungen vom "widerstandsfähigen" Menschen leider oftmals zu einer Abwertung von sensiblen Reaktionen führen.

Kompetenzen und Unterrichtsinhalte:  Die Schülerinnen und Schüler sollen...

  • die Bedeutung des Begriffs "Sensibilität" erfassen
  • anhand von Fallbeispielen nachvollziehen, dass sich sensibles Wahrnehmen und Verhalten in Feinsinnigkeit, Fingerspitzengefühl, Intuition, Empfindsamkeit, Empathie etc. ausdrücken kann,
  • die feinen Nuancen zwischen "sensibel" und "zu sensibel" reflektieren und diskutieren,
  • die feinen Nuancen zwischen "dickem Fell" und "zu dickfellig" reflektieren und diskutieren,
  • sich in Situationen hineinversetzen und anhand einer Skala einschätzen, wie sie die Situation wahrnehmen und welche Haltung/Handlung sie bewirkt,
  • erkennen und verstehen, dass es ganz menschlich ist in bestimmten Situationen "sensibel" zu reagieren,
  • anhand von Aussagen das Erleben eigener und fremder Sensibilität reflektieren und darüber diskutieren, wie dieses Verhalten in unserer Gesellschaft oft wahrgenommen und bewertet wird
Dauer: ca. 7 Stunden - Je nach zeitlichem Rahmen können die Zusatzmaterialien / Differenzierung  innerhalb der Einheit als Quiz oder Impuls zum Anfang oder Ende einer Stunde genutzt werden. Denkbar ist auch, die Materialien schnell arbeitenden Schülern als Zusatzaufgabe anzubieten. Weiterhin können sie als Hausaufgabe Verwendung finden.