Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Die Ethik künstlicher Intelligenz - Wenn Maschinen über Menschen entscheiden (WORD)

Die Ethik künstlicher Intelligenz - Wenn Maschinen über Menschen entscheiden (WORD)

24,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (25 Seiten, Doc-Datei + Zusatzmaterialien)

Berufsschule

Religion, Ethik


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL130872017
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

RAAbits Religion und Werte - Berufliche Schulen

Verantwortlich handeln

Von Sprachassistenten wie Apples "Siri" bis zur Erprobung autonomer Fahrzeuge durch Google: Die Schüler kommen immer mehr mit autonomer künstlicher Intelligenz in Berührung. Sie erkennen, dass diese Technologie auch Subjekt ethischer Urteilsfindung werden kann und deshalb Wertvorstellungen auf die Entscheidungswege künstlicher Intelligenz vom Menschen übertragen werden müssen.

Die Schüler reflektieren ihr persönliches Menschenbild durch Projektion auf künstliche Intelligenz. Sie lernen ethische Grundhaltungen zum Umgang mit Technik kennen und beurteilen deren Relevanz. Sie bedenken den Wert des Menschen in einer technisierten Welt und entwickeln dabei ihre Weltdeutungskompetenz und religiöse Kompetenz weiter.

Methodisch ist die Einheit nach den Schritten ethischer Urteilsfindung gegliedert, die nicht nur auf der Metaebene im Unterricht angesprochen werden, sondern sich auch auf der Mesoebene des Unterrichts entdecken lassen: Wird in der ersten Stunde noch die Situationsanalyse durchgeführt, kommen in der zweiten Stunde als Einstieg die Beteiligten in den Blick. In der dritten Stunde werden die für ein Urteil zugrunde liegenden Kriterien abgewogen und es wird letztlich ein Urteil durch die Schüler gefällt. Die Leistungskontrolle rundet die Einheit ab.

Inhalt:

  • Wer soll sterben? - Das moralische Urteil der Maschine
  • Welche Informationen sind entscheidend? - Urteilsfindung einer KI
  • Innovation um jeden Preis? - Pro und Kontra zu Autonomisierung
  • Lernerfolgskontrolle: Klausurvorschlag
  • Tafelbildvorlagen (JPG, im Zip-Ordner)
  • Videodatei "Navigating City Streets"
  • Verantwortliches Handeln - Das Doppelgebot der Liebe, Markus 12,29-31 (WORD)
Kompetenzen: Die Schülerinnen und Schüler
  • erkennen den subjektiven Charakter eines moralischen Urteils und damit verbundene Schwierigkeiten bei dessen technischer Umsetzung für künstliche Intelligenz.
  • unterscheiden die Schritte einer ethischen Urteilsbildung, wenden diese auf das Beispiel des Unfall- Dilemmas an und kennen leitende Kriterien und Grundperspektiven christlichen Urteilens.
  • bewerten unterschiedliche Argumente für und gegen die Autonomisierung am Beispiel autonomer Fahrzeuge.

Dauer 3 Stunden + 1 Stunde Lernerfolgskontrolle

Sie erhalten diese Unterrichtsmaterialien im veränderbaren Word-Format, sodass es kein Problem ist, die Materialien Ihren Bedürfnissen entsprechend zu ändern.

neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 79 von 498 in dieser Kategorie