Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Corona und Grundrechte

Corona und Grundrechte

20,85 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


40 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe I
Sekundarstufe II

Ethik, Philosophie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL203552020
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

RAAbits Ethik/Philosophie Klassen 10 / 11 / 12

Was darf der Staat in Krisenzeiten? - Problemfelder der Moral

Von der Corona-Krise waren alle Lernenden direkt betroffen, sei es durch Infektionen im Familienund Bekanntenkreis oder durch Einschränkungen im Bereich des öffentlichen Lebens, beispielsweise Schulschließungen. Vor allem jungen Menschen, die sich anfänglich sicher wähnten, schienen die getroffenen Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz sogenannter Risikogruppen oft übertrieben. Sie reagierten nicht selten mit Unverständnis.

Ziel dieser Unterrichtsreihe für die Klassen 10-12 ist es deshalb, dem Diskussionsbedarf der Schülerinnen und Schüler zunächst Raum zu geben und die vorgebrachten Argumente zugleich zu strukturieren. Sie lädt zum Disput ein und liefert darüber hinaus sachlich fundierte Hintergrundinformationen, Argumente und Überlegungen, die den Horizont der Lernenden erweitern. Indem sie Bezug nimmt auf klassische (Hegel) und aktuelle philosophische Positionen, bettet sie das Thema ein in den übergeordneten Kontext staatsphilosophischer Überlegungen.

Ausgehend vom Beispiel der Corona-Partys, welche die geltenden Ausgangsbeschränkungen zu umgehen suchten, erarbeiten sich die Lernenden Grundlagenwissen über Ursachen und Folgen der Corona-Pandemie 2020. Anschließend erörtern sie das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit innerhalb des Staatswesens.

Im zweiten Schritt erarbeiten sie sich unterschiedliche philosophische Ansätze, welche sie auf das Eingangsbeispiel anwenden. Dabei werden anhand von Zeitungsartikeln und Interviews auch aktuelle Positionen mit in den Blick genommen. Die Reihe kulminiert in der Frage: Wie viel Freiheit kann und muss der Einzelne zur Gewährleistung der Sicherheit aller in der Gemeinschaft aufgeben? Die Lernenden verfassen einen Essay, im welchem sie ihre Position begründet darlegen. Die Frage, welchen Zugewinn an Einsichten die Corona-Krise möglicherweise mit sich bringt, wird abschließend in den Blick genommen. Mit einer erneuten Beurteilung von Corona-Partys auf Grundlage des nun gehobenen Wissensstands schließt die Reihe.

Kometenzen: Die Lernenden

  • können zentrale Aussagen philosophischer Texte in eigenen Worten wiedergeben und deren
  • Argumentationsgang strukturiert darstellen,
  • können Fachbegriffe definieren, Fallbeispiele erörtern, begründet Stellung nehmen, Handlungsmöglichkeiten benennen, abwägen und in Bezug auf Konsequenzen beurteilen
Inhalt:
  • Corona-Partys, ein Symbol für Freiheit? - Über Handlungsfreiheit diskutieren
  • Die Corona-Krise - Informationen und Recherchemöglichkeiten
  • Was ist Freiheit im Kontext der Staatstheorie? - Ein Überblick
  • Hegel über Freiheit und Willkür
  • Sind die Freiheitsbeschränkungen angemessen? - Meinungen vergleichen
  • Kritische Meinungen zum Corona-Lockdown
  • Das Niederlande-Modell als Exit-Strategie? - Eine Diskussion führen
  • Zum Verhältnis von Freiheit und Sicherheit
  • Wie schreibt man einen philosophischen Essay?
  • Bewertungsgrundlage für einen philosophischen Essay
  • Was lernen wir aus der Krise? – Ein Blick nach vorn
  • Ein anderer Blick auf die Corona-Krise

Dauer der Einheit: ca. 12 Stunden

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Das Gewissen

Das Gewissen
Das Gewissen
22 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe I

Ethik
10,95 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Details