Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Warum Eisbären keine Pinguine fressen - Naturräumliche Bedingungen an Nord- und Südpol (WORD)

Warum Eisbären keine Pinguine fressen - Naturräumliche Bedingungen an Nord- und Südpol (WORD)

17,30 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (23 Seiten, PDF-Datei + Zusatzmaterialien)

Sekundarstufe I

Erdkunde, Geografie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL137522017
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

Raabits Einzelbeitrag Geografie, Klassen 7 und 8

Kultur- und Naturräume

Diese Unterrichtseinheit eignet sich hervorragend als Einstieg in einen größeren thematischen Zusammenhang "Kalte Zone". Die Schüler können die Klimadiagramme auswerten und den damit einhergehenden Vergleich des Temperaturverlaufs anstellen. Dies kann ein Ausgangspunkt sein, um die Thematiken "Sonneneinstrahlung" sowie "Jahreszeitenverlauf" und "Wärmeverteilung" zu behandeln. Weiterhin fehlt noch der anthropogene Bereich, sodass das Leben der Inuit sowie der Wandel ihrer Lebensbedingungen im nächsten Schritt erarbeitet werden können.

Die Schülerinnen und Schüler stellen mit den vorliegenden Materialien die naturräumlichen Gegebenheiten der Polarregionen am Beispiel von Arktis und Antarktis als Partnerpuzzle gegenüber. Dabei vergleichen sie die Bedingungen der Arktis und der Antarktis. Sie verdeutlichen die Gemeinsamkeiten, z. B. ein fehlendes Pflanzenwachstum oder ein humides Klima. Zudem arbeiten sie die Unterschiede zwischen Arktis und Antarktis kriterienbezogen heraus, z. B. Temperaturverlauf, Fauna, Packeis oder Inlandeis.

Dauer: 4-5 Stunden

neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 138 von 730 in dieser Kategorie