Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Markus Werner - Zündels Abgang

Markus Werner - Zündels Abgang

12,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


38 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe II

Deutsch


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL135062017
Verlag: Mediengruppe Oberfranken


Downloads: 

Arbeitsmaterialien für die Oberstufe

Begleitmaterialien zur Lektüre

Für den Unterricht bietet Markus Werners Roman (die Gattungsbezeichnung erscheint angesichts von 116 Seiten Umfang und einer recht einschichtigen Handlungsführung etwas anspruchsvoll) viele Ansatzpunkte: Der Roman spielt in der Zeit seiner Entstehung, in den frühen 80er-Jahren, also durchaus noch in unserer aktuellen Erfahrungswelt. Sein Held ist ein Alltagsheld, seine "Schlachten" führt er auf dem Feld zermürbend sinnloser Arbeit (er ist - wohlgemerkt - Lehrer) und schleichender Beziehungsprobleme.

Was ihm widerfährt, ist nicht lustig, aber es ist stellenweise mit einer unwiderstehlichen, recht drastischen Komik erzählt. Ein Held also, mit dem man sich nicht identifizieren will, aber leider allzu oft kann. Die Sprache ist klar und - die literarischen Erzeugnisse Zündels selbst ausgenommen - unpathetisch und nüchtern. Bei aller Kürze entfaltet der Autor einige erzähltechnische Raffinessen, die es der Lehrkraft erlauben, sich auch auf gattungstheoretischem Feld etwas umzutun.

Lernziele der Unterrichtseinheit: Die SchülerInnen

  • lernen den Schweizer Autor Markus Werner und seinen erfolgreichsten Roman "Zündels Abgang" kennen.
  • setzen sich kritisch mit der Hauptfigur des Romans auseinander und erkennen, dass der "Held" dieses Romans gleichzeitig tragische und komische Eigenschaften aufweist.
  • diskutieren, wie weit bei der Interpretation einer literarischen Figur die Deutungsoffenheit gehen kann und wo sie vom Text begrenzt wird.
  • beschäftigen sich intensiv mit der Figur des Erzählers. Sie erkennen dabei im Erzähler ein "Medium" des Autors, mit dem dieser die kommunikative Beziehung zum Leser und dessen Rezeption entscheidend vorprägt.
  • ermitteln verschiedene Erzählperspektiven und -haltungen und lernen mit dem Begriff  "Erzählsituation" umzugehen.
  • lernen weitere Methoden zur Erschließung erzählender Texte kennen und wenden sie auf den Text an.
  • beschäftigen sich mit Szenen im Roman, in denen das Schreiben thematisiert wird, und erkennen, dass schriftstellerische Tätigkeit hier primär als "Therapie", als Verfahren zur Bewältigung von Unsicherheit und Lebenskrisen dargestellt ist. Sie erkennen darin autobiografische Bezüge des Lehrers und Autors Markus Werner.
  • setzen sich kritisch mit der These auseinander, "Zündels Abgang" sei tendenziell frauenfeindlich, und überprüfen sie anhand der im Text auftretenden Frauenfiguren.
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 431 von 3421 in dieser Kategorie