Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Einheimische Schlangen - Körperbau, Lebensweise und Gefährdung

Einheimische Schlangen - Körperbau, Lebensweise und Gefährdung

13,20 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (26 Seiten, PDF-Datei + 2 Seiten, Doc-Datei)

Sekundarstufe I

Biologie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL152392018
Verlag: RAABE Verlag


Downloads: 

Raabits Realschule Biologie, Klassen 5/6

Unterrichtseinheit mit Gruppenpuzzle, Stationenarbeit und Lernerfolgskontrolle

Schlangen sind ekelerregend, glitschig, gefährlich, giftig. Obwohl kaum eine Schülerin oder ein Schüler Kontakt mit einer Schlange hatte, ist diese Einstellung bei fast allen anzutreffen. Deshalb erscheint Aufklärungsarbeit dringend geboten. Gerade die Wissbegierde in der Altersttufe von 5. und 6, Klässlern ist die beste Voraussetzung, die verfemten Schlangen so darzustellen, wie sie wirklich sind. Die Zusammenschau der in den Bildungsplänen angesprochenen Aspekte wie Aussehen, Lebensräume, Fortbewegung oder die hervorragenden Sinnesleistungen fällt bei der Lernbereitschaft in der Orientierungsstufe auf fruchtbaren Boden.

Der Einstieg in die Einheit erfolgt mit Arbeitsblatt M 1, auf dem die Schüler 36 Begriffe lesen können. Sie sollen davon 14 einer bestimmten Tiergruppe zuordnen und so die Tiergruppe finden, die im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit steht. Die Farbfolienvorlage stellt dann die sechs einheimischen Schlangenarten sowie die größte Schlange und die gefährlichste Giftschlange der Welt bildlich vor und motiviert die Schüler zur gemeinsamen Beschreibung und auch zu ersten Diskussionen. Es schließt sich das Gruppenpuzzle M 3-M 9 an. Arbeitsteilig bearbeitet jede Gruppe jeweils zwei der Info-Texte M 4-M 9 zu einer heimischen Schlangenart, sucht die wichtigsten Fakten zu Aussehen, dem Vorkommen oder zur Fortpflanzung heraus und notiert diese im Steckbrief M 3. Die Ergebnisse werden anschließend anhand des Steckbriefes M 3 im DIN-A4-Format vor den anderen Schülern präsentiert.

In der sich anschließenden Stationenarbeit wird das erworbene Wissen über die einheimischen Schlangen vertieft. Hierbei lesen die Schüler an fünf Stationen die Info-Texte zur Winterstarre, zur Häutung, zur Fortbewegung, zu den Sinnesorganen, zum Beutefang und zum Fressverhalten der Schlangen durch und tragen die wichtigsten Erkenntnisse auf dem Ergebnisblatt  zusammen. Anschließend kann die Einstellung und das Verhältnis der Menschen in unterschiedlichen Kulturkreisen zu den Schlangen sowie zur Gefährdung und Schutzbedürftigkeit der einheimischen Arten im Plenum diskutiert werden.

Das Kreuzworträtsel zu den einheimischen Schlangen fasst die Inhalte der Einheit auf spielerische Art und Weise zusammen und rundet die Unterrichtsreihe ab.

Kompetenzen: Die Schüler ...

  • beschreiben das Aussehen der sechs einheimischen Schlangenarten.
  • erläutern die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der einheimischen Schlangenarten.
  • erklären die Angepasstheit der Schlangen an ihren Lebensraum.
  • sind in der Lage, biologische Sachverhalte zu klären.
  • stellen die Ergebnisse der Stationen- und Gruppenarbeit in der Klassengemeinschaft vor.
  • erläutern das Verhältnis "Mensch - Schlange" und machen Lösungsvorschläge zum Schutz der Schlangen.
Inhalt:
  • Gruppenpuzzle zu Aussehen, Körperbau, Vorkommen, Beutespektrum und zu Besonderheiten der sechs einheimischen Schlangen
  • Stationenlernen zur Winterstarre, zur Häutung, zur Fortbewegung, zu den Sinnesorganen, zum Beutefang und zum Fressverhalten der Schlangen
  • Kreuz und quer gefragt - einheimische Schlangen

Dauer:  3-7 Stunden, je nach Auswahl der Materialien und Methoden

neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 53 von 800 in dieser Kategorie