Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Mehrperspektivischer Sportunterricht am Beispiel fußballerischer Anforderungen - Jubel, Trubel, Tore!

Mehrperspektivischer Sportunterricht am Beispiel fußballerischer Anforderungen - Jubel, Trubel, Tore!

10,90 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


19 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe

Sport


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL105122016
Verlag: Raabe Verlag


Downloads: 

Mehrperspektivität im Fußball

RAAbits Sport, Klassen 7-12 (13)

Übergreifende Ziele der vorliegenden Unterrichtseinheit sind, die im Fußball unbedingt notwendige Kommunikationsbereitschaft der Spieler zu aktivieren, im Klassenverband zu kooperieren und interaktiv zu handeln.

Außerdem soll das Sportspiel Fußball in Kombination mit dem Lernfeld "Bewegungsgestaltung" thematisiert werden. Aspekte des Turniersports und die eigentliche Spiel idee der Sportart spielen somit nur eine beiläufige Rolle. Im Fokus steht vielmehr eine entdeckend-gestalterische Auseinandersetzung mit dem Körper und der Bewegung unter Verwendung des Fußballs.

Der methodische Aufbau aller Stunden folgt dem Schema der Einzelarbeit, damit sich die Schüler zunächst auf sich selbst konzentrieren können. Danach folgen Gruppenaufgaben und Abschlussspiele in Mannschaften. Weiterhin geht es um das Lernen voneinander, weshalb leistungsstärkere Schüler auch mit schwierigeren Aufgaben betraut werden, um ihr Können weiterzugeben.

Die erste Doppelstunde akzentuiert die Kooperation untereinander. Inhaltlich geht es um die Ballkontrolle, das Passen sowie die Ballan- und -mitnahme in Slalomläufen und Pass-Stafetten in Kleingruppen. Den Abschluss bildet eine Turnierform auf drei Feldern - am besten mit jeweils einer der oben genannten Ballarten pro Spielfeld.

In der zweiten Doppelstunde wird gezielt darauf hingewirkt, die Wahrnehmungsfähigkeit zu verbessern. Der Ball soll viel gedribbelt oder gepasst werden, während immer wieder Orientierungsaufgaben auf Zeit sowie kognitive Aufgaben eingestreut werden (z. B. kleine Rechen- oder Wahrnehmungsaufgaben). Die Stunde endet mit einem Mannschaftswettbewerb, bei dem drei Mannschaften gleichzeitig spielen.

In der dritten Doppelstunde sind Ästhetik und Fantasie gefragt. Elemente der Ballkoordination, Fußballtricks, Jonglage-Elemente, Finten, Übersteiger und andere Moves sollen zunächst allein oder in der Kleingruppe als Choreografie zu Musik ausprobiert und kreiert werden (siehe auch Literaturhinweise). Außerdem überlegen sich die Schüler einen "kreativen" Torjubel.

neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 37 von 312 in dieser Kategorie