Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Reflexionen von Studierenden zum Thema Veränderte Kindheit im Rahmen von Lerntagebüchern

Reflexionen von Studierenden zum Thema Veränderte Kindheit im Rahmen von Lerntagebüchern

3,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


16 Seiten, PDF-Datei


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: 14041
Verlag: Julius Klinkhardt Verlag


Downloads: 
Dieser Artikel ist Teil des Buches "Veränderte Kindheit: Konsequenzen für die Lehrerbildung", erschienen im Julius Klinkhardt Verlag.

Fragend-entwickelnde Unterrichtsskripte dominieren nicht nur den Schul- sondern auch den Studierendenalltag. Durch den Einsatz von Lerntagebüchern verspricht man sich eine selbstregulative Form der Informationsverarbeitung, zudem soll das selbstreflexive Lernen, welches gerade in der Lehrerausbildung als sehr wichtig angesehen wird, erlernt werden.
Der Einsatz von Lerntagebüchern häuft sich, jedoch ist der bisherige Forschungsstand zu Ergebnissen der Nutzung dieser noch unbefriedigend, es liegen wenige Studien zu Wirkung und Wirksamkeit vor.
Nora Bencher und Frederike Heinzel, beide an der Universität Kassel im Fachbereich Erziehungswissenschaft tätig, eröffneten ihren Studenten im Rahmen einer Vorlesung die Möglichkeit des Lerntagebuches, diese wurden auf verschiedene Aspekte hin analysiert. Die Ergebnisse werden hier dargestellt.
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 59 von 161 in dieser Kategorie