Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Eine Analogie [...] für den geistigen Menschen, der kommen wird

Eine Analogie [...] für den geistigen Menschen, der kommen wird

1,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


12 Seiten, PDF-Datei

Mathematik


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: 6870
Verlag: Freiburger Verlag


Downloads: 
Die Mathematik ist aus dem Werk des österreichischen Dichters Robert Musil (1880 - 1942) nicht wegzudenken. Bereits sein erster Romanheld Törleß entdeckt in den imaginären Zahlen das Bild einer doppelten Wirklichkeit und knüpft sprachkritische Überlegungen an den mathematischen Begriff des Unendlichen an. Darüber hinaus verweisen Beschreibungen der Raumwahrnehmung, die der sphärischen Geometrie folgen, sowohl in den Verwirrungen des Zöglings Törleß als auch in der Vollendung der Liebe auf zentrale seelische Zustände. Die größte Bedeutung hat schließlich die Wahrscheinlichkeitsrechnung als mathematische Theorie des Zufalls. Ihre Berechnungen widersprechen in Tonka der gefühlten Unschuld und Treue der Protagonistin. Der Mann ohne Eigenschaften entwickelt ein Modell der Geistesgeschichte in Analogie zum Gesetz der Großen Zahlen und fragt nach der außermathematischen Bedeutung von statistischen
Beschreibungen der Welt.
Diesen vielfältigen Einfluss der Mathematik auf Musils Dichtung untersucht die Autorin in ihrem Aufsatz, der in dem Buch "Ein Moment für Mensch und Mathematik" erschienen ist.
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 87 von 99 in dieser Kategorie