Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Naturräumliche Bedingungen an Nord- und Südpol: Warum Eisbären keine Pinguine fressen

Naturräumliche Bedingungen an Nord- und Südpol: Warum Eisbären keine Pinguine fressen

12,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (22 Seiten, PDF-Datei + Zusatzmaterialien)

Sekundarstufe I

Erdkunde, Geografie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL75102015
Verlag: Raabe Verlag


Downloads: 

Raabits Realschule Erdkunde, Klassen 7 und 8

Kultur- und Naturräume


Rekord am Südpol: Wissenschaftler haben im Jahr 2006 die Extremtemperatur von minus 89,6 Grad Celsius gemessen. Am Nordpol herrschen im Winter dagegen Temperaturen von "nur" ca. minus 30 Grad Celsius. Ihre Schüler erkunden in dieser Unterrichtseinheit die physisch-geografischen Gegebenheiten der polaren Zone. Sie üben den Umgang mit Karten und Klimadiagrammen und stellen in einem Venn-Diagramm Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Polarregionen gegenüber.

Themen:

  • Polarregionen;
  • Nord- und Südpol;
  • Zeichnen und Auswerten von Klimadiagrammen
Ziele:
  • Die Schülerinnen und Schüler stellen die naturräumlichen Gegebenheiten der Polarregionen am Beispiel von Arktis und Antarktis als Partnerpuzzle gegenüber.
  • Dabei vergleichen sie die Bedingungen der Arktis und der Antarktis.
  • Sie verdeutlichen die Gemeinsamkeiten, z. B. ein fehlendes Pflanzenwachstum oder ein humides Klima.
  • Zudem arbeiten sie die Unterschiede zwischen Arktis und Antarktis kriterienbezogen heraus, z. B. Temperaturverlauf, Fauna, Packeis oder Inlandeis.
Dauer: 4-5 Stunden

Im Zip-Ordner enthaltene Zusatzmaterialien: 5 Power-Pont-Dateien (mit den Bildern aus dem Beitrag zur Nutzung am Whiteboard)
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 105 von 482 in dieser Kategorie