Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Magische Momente im Deutschunterricht

Magische Momente im Deutschunterricht

12,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


43 Seiten, PDF-Datei

Sekundarstufe II

Deutsch


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL103182016
Verlag: Olzog Verlag


Downloads: 

Ausgearbeitete Materialien und Kopiervorlagen

Unterrichtseinheit für die Oberstufe

„Es ist, besonders in Gegenwart eines kleinen Publikums, ein herrliches Mittel zur Übung der freien Rede und Erlangung einiger körperlicher und geistiger Gewandtheit, woran wir Deutschen ohnehin keinen Überfluss haben.“ (Goethe, aufgezeichnet von Jan Peter Eckermann, Goethes Sekretär )

Diese Stelle weist eine überraschende Nähe zu aktuellen pädagogischen Veröffentlichungen auf, in denen neben der größeren Selbstständigkeit der Schüler und neben einem neuen Anstrengungsbewusstsein vor allem die Präsentationsfähigkeit als Ziel von Unterricht gefordert wird.

In eine moderne Begrifflichkeit übersetzt, erwähnt Goethe all das, was heute im Trend liegt: Ganzheitlichkeit (körperliche und geistige Gewandtheit), Präsentation und praktische Rhetorik (freie Rede und die schon erwähnte Gewandtheit), schließlich selbstständiges Planen und Strukturieren (wiederum die schon erwähnte geistige Gewandtheit). Ungewohnt, noch ungewohnt ist Goethes Beharren auf dem Aspekt der Übung, der in den Diskussionen der letzten Jahre, die sich durch eine Kreativitäts- und Produktionsorientierungslastigkeit ausgezeichnet haben, etwas zu kurz gekommen ist. Polemisch formuliert: Vielleicht haben die Parolen von der Öffnung des Unterrichts und der Individualisierung des Lernens Assoziationen zu einer irgendwie gearteten Freiheit geweckt, mit der sich stetiges und auch anstrengendes Wiederholen und Üben nicht vereinbaren lassen.

Zaubern im Deutschunterricht: Komposition, Präsentation und Präparation sind die drei Aufgabenfelder, die für das Gelingen eines Zaubervortrags von Bedeutung sind. Die Komposition stellt dabei vor allem Ansprüche an die sprachlichen Fähigkeiten mit Blick auf Gliederung und Vertextung als Vorbereitung der Präsentation; die Präsentation stellt ganzheitliche Anforderungen, die Präparation schließlich öffnet die fachbezogenen Grenzen.

Lernziele der Unterrichtseinheit:
  • Die Schüler beobachten Zaubertricks und versuchen sie - analog zu Problemen mit einer dreistufigen Grundstruktur - zu erklären.
  • Sie wenden fächerübergreifende Kenntnisse bei der Erklärung von Zaubertricks an.
  • Sie studieren Zauberkunststücke ein und führen diese vor.
  • Sie arbeiten Vorträge aus, die die Vorführung der Zauberkunststücke begleiten, und beurteilen die Vorführungen nach vorgegebenen oder selbst erarbeiteten Kriterien.
  • Sie diskutieren über die Absicht, das Funktionieren von Zaubertricks einer breiten Öffentlichkeit mitzuteilen.
  • Sie benutzen den Computer zur Recherche und zur Kommunikation (E-Mail-Programm "Outlook" o.Ä.).
  • Sie lernen Grenzen und Möglichkeiten einer automatischen Übersetzungshilfe (www.google.de) kennen und optimieren die Übersetzung.
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 358 von 2774 in dieser Kategorie