Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Alt und Jung - soziokulturelle Aspekte des demografischen Wandels

Alt und Jung - soziokulturelle Aspekte des demografischen Wandels

28,90 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


91 Seiten, PDF-Datei

Berufsschule

Deutsch, Religion, Ethik, Sozialkunde


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL77072015
Verlag: Olzog Verlag


Downloads: 

Sofort einsetzbare Unterrichtsmaterialien für berufliche Schulen

Fächerübergreifende Einheit


Die Einheit für das Fach Deutsch behandelt zum einen die Bedeutung des Alters in unserer Sprache und in unserem individuellen Bewusstsein. Zum anderen problematisiert sie übergreifende Aspekte des Alters. Dabei ist zu betonen, dass der demografische Wandel kein Problem des Alters oder der Alten ist, sondern die gesamte Gesellschaft betrifft. Mithin sind Jugendliche gefordert, sich mit Fragen des Alterns zu beschäftigen. Deshalb werden die Schülerinnen und Schüler angeregt, sich ernsthaft mit sprachlichen Strukturen, individuellen Lebensentwürfen und fachspezifischen Aspekten auseinanderzusetzen. Aufgaben mit analysierendem Charakter kommen ebenso zum Einsatz wie Recherchetätigkeiten sowie kommunikations- und produktionsorientierte Arbeitsaufträge.

Im Fach Sozialkunde wird der demografische Wandel zunächst in seiner historischen Dimension beleuchtet. Danach gilt das Interesse seiner aktuellen und wahrscheinlich zukünftigen Entwicklung. Dieser Wandel wirft viele Fragen der sozialen Sicherung auf - daher werden zuerst die gegenwärtigen Systeme sozialer Sicherung in Deutschland dargestellt und Hintergründe für die künftigen Engpässe erarbeitet. In den Fokus genommen wird dann die gegenwärtige Diskussion um die Umstrukturierung der Systeme. Diese Auseinandersetzung mit politischen Konzepten soll zu eigenen kreativen Lösungsvorschlägen führen und die Schülerinnen und Schüler zu einer verantwortungsvollen eigenen Lebensplanung befähigen. Methodisch umfasst die Einheit Bildinterpretationen, Textarbeit und Diagrammanalysen.

Der Beitrag für Religion/Ethik nimmt, ausgehend von den Wünschen in Bezug auf die eigene Lebensgestaltung, die Lebensphase des Alters in den Blick. Aber wann ist ein Mensch überhaupt „alt“? Die Ebenbildlichkeit, das 4. Gebot, Abraham und Paulus sind Elemente aus der religiösen Tradition, die Antworten auf den Umgang mit dem Phänomen „Alter“ geben. Anhand einzelner Ausschnitte aus der Handreichung der EKD „Im Alter neu werden können“ werden die positiven Möglichkeiten der gemeinsamen Gestaltung des Lebens, insbesondere der 3. Lebensphase, aufgezeigt. Dabei sollen die Probleme und die Begrenzungen, die das Alter mit sich bringt, nicht unbeachtet bleiben, sondern in der Botschaft des Glaubens eine neue Perspektive erhalten. Methodisch involviert die Unterrichtseinheit Text- und Filmarbeit, kreative Gestaltungsmomente und einen möglichen Unterrichtsgang.

Abgeschlossen werden können die fachspezifischen Unterrichtseinheiten durch folgende fächerübergreifende Projekte:
  • Die Untersuchung einer selbst gewählten Kommune oder Einrichtung im Hinblick auf Seniorenfreundlichkeit
  • Einladung und Befragung eines Mitglieds des Seniorenbeirats einer Kommune zu den Schwerpunkten seiner Arbeit und den konkreten Projekten vor Ort
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 790 von 2775 in dieser Kategorie