Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Vom Zucker zum Rum - eine Lernfabrik zu Destillationsmethoden (WORD)

Vom Zucker zum Rum - eine Lernfabrik zu Destillationsmethoden (WORD)

25,60 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (32 Seiten, Doc-Datei + Zusatzmaterial)

Sekundarstufe I

Chemie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL74282015
Verlag: Raabe Verlag


Downloads: 

RAAbits Chemie, Sekundarstufe I

Eine Lernfabrik zu Destillationsmethoden


Die alkoholische Gärung sowie die Destillation als Trennverfahren sind obligatorische Bestandteile in der Sek. I. Begeistern Sie Ihre Schülerinnen und Schüler mit dieser Thematik, indem Sie da ansetzen, wo viele aufhören: am Ende der Gärung. Wie gewinnt man Rum? Wie hochprozentig ist er? Was ist eine fraktionierte Destillation und wie kann man den Vorgang optimieren, um reineren Rum zu erhalten?

Bezug zu den KMK-Bildungsstandards:

Fachwissen: Kumuliert behandelt wird hier der Kontext „Speisen und Getränke - Stoffe und Stoffveränderungen“, da insbesondere auf das Wissen zum Trennverfahren der Destillation zur Verfeinerung von Getränken zurückgegriffen wird. Die hier geltenden Prinzipien werden ergänzt um die alkoholische Gärung aus dem Kontext „Der Natur abgeschaut - Organische Chemie“ der Jahrgangsstufe 9 und „Aromastoffe - Organische Stoffklassen und chemisches Gleichgewicht“ (EF). Bei Letzterem wird davon ausgegangen, dass die Destillation um das Verfahren der Rektiikation erweitert wird.

Erkenntnisgewinnung: Die Lernenden beginnen die Reise bei dem Exkurs in die Biologie und erkennen, dass erst durch Gärung Alkohol entstehen kann. Mit den Grundsubstanzen (Kohlenhydrat, Wasser und Hefe) beginnt die Umwandlung in den neu kennengelernten Stoff Ethanol. Damit geht es weiter zur Konzentrationsbestimmung mittels Dichtemessung. Nach der Wiederholung der Grundprinzipien lernen sie neue erweiterte Methoden der Stofftrennung kennen und vergleichen: die mehrfache Destillation und die Rektiikation. Sind alle Methoden ausprobiert und Messwerte gesammelt, endet die Reise bei der Ermittlung des qualitativ und quantitativ besten Trennverfahrens.

Kommunikation: Die gewählte Methode der Lernfabrik gewährleistet, dass Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit auch als Team planen, strukturieren, kommunizieren und relektieren.

Bewertung: Sie veranschaulichen und bewerten chemische Sachverhalte und Prozesse mithilfe von Modellversuchen bzw. verkleinerten Abbildungen reeller Produktionsverfahren. Dazu wenden sie verschiedene Destillationsmethoden praktisch an, vergleichen gemeinsam die Ergebnisse, wählen das Beste aus und vertreten ihre Auswahl im Plenum.

Dauer: ca. 10 Unterrichtsstunden

Im Zip-Ordner enthalten:
  • Unterrichtseinheit, 32 Seiten Doc-Datei
  • 1 Excel-Datei "Beispielwerte Destillationsverfahren"
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 126 von 355 in dieser Kategorie