Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Vitamine unter der chemischen Lupe - die Löslichkeitseigenschaft von Vitaminen im kompetenzorientierten Unterricht (WORD)

Vitamine unter der chemischen Lupe - die Löslichkeitseigenschaft von Vitaminen im kompetenzorientierten Unterricht (WORD)

12,40 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


14 Seiten, Doc-Datei

Sekundarstufe II

Chemie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL43542014
Verlag: Raabe Verlag


Downloads: 

RAAbits Chemie, Sekundarstufe II

Können Vitamine unserem Körper schaden? Ihre Lernenden sollen den Redakteuren eines Radiosenders helfen, die Frage einer Hörerin zu fett- bzw. wasserlöslichen Vitaminen zu beantworten. Das Szenario, welches Sie zu Beginn mit Unterstützung einer Farbfolie schildern, führt Ihre Schülerinnen und Schüler den naturwissenschaftlichen Weg der Erkenntnisgewinnung, um sich auf modellhafter und molekularer Ebene die Löslichkeitseigenschaft ausgewählter Vitamine zu erarbeiten und zu erklären.

Bezug zu den KMK-Bildungsstandards

Fachwissen:
Struktur-Eigenschaftsbeziehung: Begründung der Löslichkeit von Vitaminen in unterschiedlichen Lösungsmitteln anhand der Struktur. Modellhafte Beschreibung des submikroskopischen Baus der Vitamine und Lösungsmittel. Nutzung von Modellsymbolen zur Erklärung und Deutung der Stoffeigenschaft Löslichkeit auf Teilchenebene. Argumentation bei der Erarbeitung von Lösungsansätzen auf molekularer Ebene anhand der fachlichen Inhalte: Polarität, intermolekulare Wechselwirkungen, Struktur-Eigenschaftsbeziehung.

Erkenntnisgewinnung:
Entwicklung einer Fragestellung und Hypothese, die mithilfe chemischer Kenntnisse und Untersuchungen, insbesondere durch chemische Experimente, zu beantworten sind. Planung geeigneter Untersuchungen zur Überprüfung von Vermutungen und Hypothesen. Fachgerechte Durchführung und Protokollierung experimenteller Untersuchungen. Erheben relevanter Daten und Ziehen von Schlussfolgerungen aus Beobachtungen. Interpretation der Ergebnisse, Anwendung und Entwurf geeigneter Modelldarstellungen zum reibungslosen Übergang von der makroskopischen zur submikroskopischen Ebene. Prüfung der Anwendbarkeit und Aussagekraft der Modellsymbole.

Kommunikation:
Herstellung von Zusammenhängen zwischen chemischen Sachverhalten und Alltagserscheinungen, bewusste Übersetzung der Alltagssprache in Fachsprache. Veranschaulichung und Erklärung der chemischen Sachverhalte unter Verwendung der chemischen Fachsprache und selbst erstellter Modellsymbole. Planung, Strukturierung, Reflexion und Präsentation der Ergebnisse und Schlussfolgerungen als Team.

Dauer: 2 Unterrichtsstunden
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 257 von 355 in dieser Kategorie