Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Hilfe, Säuretanker kentert im Rhein! - Im Gruppenpuzzle geeignete Rettungsmaßnahmen ermitteln (WORD)

Hilfe, Säuretanker kentert im Rhein! - Im Gruppenpuzzle geeignete Rettungsmaßnahmen ermitteln (WORD)

17,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (22 Seiten, Doc-Datei + Gefährdungsbeurteilungen)

Sekundarstufe I

Chemie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL101232016
Verlag: Raabe Verlag


Downloads: 

RAAbits Chemie Sek I, Klasse 9 und 10

Unterrichtseinheit mit Schülerversuchen, geeignet für kooperative Unterrichtsformen und individuelles Arbeiten.

Welche Rettungsmaßnahmen sind möglich und sinnvoll, wenn ein Schwefelsäuretanker im Rhein kentert? Wie bewertet ein Chemiker, ein Schiffsbauer oder ein Umweltanalytiker das Unglück? Nach einer Selbstdiagnose haben Ihre Schüler in dieser Unterrichtseinheit die Gelegenheit, an einem realen Beispiel Fachwissen zum Thema "Säuren" zu wiederholen bzw. zu vertiefen. Außerdem schulen die Schüler ihre Bewertungskompetenz, indem sie zwei Rettungsmaßnahmen im Gruppenpuzzle theoretisch und experimentell bearbeiten und eine Handlungsempfehlung verfassen (inkl. Vorlage für Farbfolie und Gefährdungsbeurteilungen).

Kompetenzen:

Die Schülerinnen und Schüler...

  • schätzen ihren Wissensstand eigenständig ein, bearbeiten individuell wiederholende bzw. vertiefende Aufgaben und überprüfen zum Schluss ihren Erkenntniszuwachs mithilfe eines Tests (Schulung der Selbstkompetenz).
  • beschreiben das Tankerunglück auf dem Rhein und schlagen verschiedene Rettungsmaßnahmen vor (Erkenntnisgewinnung).
  • der Expertengruppe „Chemiker“ und „Schiffsbauer“ führen Experimente (Schwefelsäure und Wasser bzw. Schwefelsäure und Eisen) in Kleingruppen durch und formulieren die jeweiligen Reaktionsgleichungen (Erkenntnisgewinnung und Fachwissen).
  • die Expertengruppe „Umweltanalytiker“ berechnet die Konzentrationsänderung des Säuregehalts im Rhein bei einem Austritt der Schwefelsäure (Fachwissen).
  • bewerten in Stammgruppen aufgrund ihrer Beobachtungen und Ergebnisse die Realisierbarkeit der jeweiligen Rettungsmaßnahme und schreiben hierzu eine Empfehlung (Bewertung).
  • präsentieren unter Verwendung der Fachsprache ihre Erkenntnisse den Mitschülern (Kommunikation).
  • diskutieren im Plenum, welche Rettungsmaßnahme sie für sinnvoll halten (Bewertung).
Dauer: 6 Stunden (Minimalplan: 2 Stunden)

In der Zip-Datei befinden sich, neben der Unterrichtseinheit auch die Gefährdungsbeurteilungen zu den Versuchen.
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 51 von 355 in dieser Kategorie