Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Anwendung und Vergleich verschiedener Nachweis verfahren für Alkanole am Beispiel von Bier

Anwendung und Vergleich verschiedener Nachweis verfahren für Alkanole am Beispiel von Bier

11,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Zip-Datei (22 Seiten, PDF-Datei + Zusatzmaterialien)

Sekundarstufe II

Chemie


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: NWL79312015
Verlag: Raabe Verlag


Downloads: 

RAAbits Chemie, Oberstufe

Alkoholfreies Bier - alles nur Marketing?


Fast jede Brauerei hat im Biersortiment auch eine alkoholfreie Variante. Untersucht man diese Sorten mithilfe chemischer Analysemethoden genauer, fällt auf, dass sich sehr wohl Alkohol in alkoholfreiem Bier nachweisen lässt. Ihre Lernenden wenden im Chemieunterricht zur Analyse unterschiedliche Nachweismethoden an und vergleichen sie unter verschiedenen Bewertungskriterien. Eine Diskussion rundet den Beitrag ab. (Inkl. Farbfolienvorlage)

Bezug zu den KMK-Bildungsstandards Fachwissen:
  • F1: Die Schülerinnen und Schüler lernen durch eigenständig durchgeführte Experimente die Eigenschaft der Brennbarkeit von Alkoholen sowie die Reaktion von Alkoholen mit Ammoniumcer(IV)-nitrat kennen.
  • F2: Die Schüler lernen, dass die Stoffgruppe der Alkohole mit unterschiedlichen qualitativen Methoden nachgewiesen werden kann.
Erkenntnisgewinnung:
  • Die Schüler lernen unterschiedliche qualitative Analysemethoden für den Nachweis von Alkohol kennen (Nachweis mit Ammoniumcer(IV)- nitrat und Brennprobe) und vergleichen sie nach ausgewiesenen Kriterien (Empindlichkeit, Speziität, Selektivität).
Kommunikation:
  • Die Schüler führen arbeitsteilig verschiedene Experimente durch und müssen ihre Versuchsergebnisse angemessen darstellen und vortragen.
Bewertung:
  • Die Schüler beurteilen auf der Grundlage ihrer qualitativen Analyseergebnisse und von Informationen zu Alkohol-Richtlinien die Bezeichnung „alkoholfreies Bier“ kritisch, indem sie eine eigene Position vertreten.

Dauer: 6-8 Unterrichtsstunden (Minimalplan: 3 Stunden)

Zusatzmaterialien im Zip-Ordner: 2 x 4 Seiten "Gefährdungsbeurteilungen" (PDF / WORD)

neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 112 von 355 in dieser Kategorie