Unterrichtsmaterialien

Verlag

Mehr über...

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Außerbetrieblich und dennoch marktnah? - Der Jugendhilfebetrieb im Spannungsfeld von Pädagogik un...

Außerbetrieblich und dennoch marktnah? - Der Jugendhilfebetrieb im Spannungsfeld von Pädagogik un...

2,20 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


80 Seiten, PDF-Datei


Vorschau

Lieferzeit: Sofortiger Download



Art.Nr.: 15273
Verlag: Heidelberger Lesezeiten Verlag


Downloads: 
Dieser Beitrag ist in der Zeitschrift UNIVERSITAS 9/2008 erschienen.
aus der Reihe: Jugend ohne Anschluss? - Forum der Eberhard von Kuenheim Stiftung

Nicht jede Berufsausbildung findet in Wirtschaftsunternehmen statt. Um benachteiligten Jugendlichen die Chance auf eine Berufsausbildung zu bieten, wird auch auf die außerbetriebliche Ausbildung zurückgegriffen. Doch kann diese praxisorientiert und marktnah erfolgen? Ein wesentlicher Vorwurf von privatwirtschaftlicher Seite ist die Ferne zum realen Marktgeschehen, der fehlende Kontakt zum Kunden. Die außerbetriebliche Ausbildung wird daher oft als "Trockenübung" im "pädagogischen Schonraum" bezeichnet. Die Ausbildungsexpertinnen Tilly Lex und Irene Hofmann-Lun stellen vor diesem Hintergrund das Konzept des Jugendhilfebetriebes vor - eine Variante der außerbetrieblichen Ausbildung, die versucht, zwei scheinbar unvereinbare Ansätze zu verbinden: Berufsausbildung unter Marktbedingungen bei gleichzeitig intensiver Betreuung der Jugendlichen.
neuester Titel | « vorheriger | nächster » |  | Artikel 18 von 24 in dieser Kategorie